Deutschland "schnellste Handwerker"

Vor etwa einer Woche habe Ich mir zum Feierabend eine Wiederholung von “Zuhause im Glück” (RTL 2) auf meinem Festplattenrekorder angesehen. Heute, einige Tage viel es mir wie Schuppen von den Augen … Dazu möchte ich einen Teil der Folge erzählen,  für alle die, die Sendung nicht kennen. Ein  professionelles  Team aus der Baubranche baut in nur acht Tagen ein ganzes Haus durch eine Kernsanierung um. Ich möchte aber nicht alles vorweg nehmen.

Jede Folge beginnt gleich, so auch diese. Nachdem über das Schicksal der Familie berichtet wurde, geht es los. Der Trupp rückt an.  Eva Brenner (Innenarchitektin) und John Kosmalla (Architekt) stehen am Fenster des ersten Stocks. Die Handwerker stehen vor dem Haus. Es wird erzählt warum der Familie geholfen werden muss und dass es das Haus wirklich nötig hat. Die Vision  - am Anfang steht immer eine Vision -  das vollkommen marode Haus in nur 8 Tagen zu renovieren und sogar zu einem Wohntraum zu machen. 

Ich bekomme es nicht mehr ganz zusammen,  aber es war in der Art: “Es wird hart und zeitlich knapp dieses baufällige Haus … aber wir schaffen das”.

Nun werden die Handwerker ins Haus zum Rundgang gebeten . Die Architekten zeigen dem Bauleiter und seinen Handwerkern die Baustelle. Sie erklären genau, was wo umgebaut wird und wie das Ergebnis sein soll (Sprint Planning 1). Nun übernimmt der Bauleiter Wolfgang Hesemann (a.k.a Scrum Master) das Team. Er schwört das Team auf die Aufgabe ein. Gemeinsam planen sie, wie das Ganze am besten umgesetzt wird. Danach werden die einzelnen Aufgaben verteilt ( Sprint Planning 2 ).

Jetzt geht es los . Zu Beginn kommt das Bauteam sehr gut voran. Jeden Tag gibt es eine kurze Teambesprechung und jeder ist immer über den aktuellen Baufortschritt informiert (Daily Scrum).

Nach ein paar Tagen taucht das erste kritische Problem (Impediment) auf. Es wurde ein falsches Teil für die neue Heizung geliefert und am nächsten Tag soll der Schornsteinfeger die neue Heizung abnehmen. Das Projekt ist in Gefahr. Die Handwerker, die an der Heizungsanlage arbeiten kommen nicht weiter. Die Mitglieder des Teams die dadurch blockiert sind, nutzen Ihre “freie” Zeit und helfen Ihren Kollegen in den anderen Gewerken. Sie müssen aber nicht lange bei den anderen Gewerken aushelfen, denn es gibt doch Wolfgang. Er kümmert sich darum, telefoniert mit den Zulieferern und sorgt so dafür, dass das passende Teil gerade rechtzeitig auf der Baustelle eintrifft.

Nach einer Stunde Bau-Action ist die Folge schon wieder vorbei
:-( natürlich möchte ich Euch das Ergebnis nicht vorenthalten: Das Team hat geliefert, perfekt geliefert – Sprint Goal erfüllt –  das Haus ist wohnlich, warm und wunderschön. Die Familie (Kunde) ist überglücklich und das Team mächtig stolz auf seine Leistung.

Mein persönliches Fazit zum Schluss:
Deutschland "schnellste Handwerker" sind ein perfektes SCRUM Team, auch wenn es ihnen nicht bewusst ist. :-)



Ihr möchtet mehr zum Thema Scrum & Agile erfahren? Folgende Bücher kann ich empfehlen: